Stärkere Kopfschmerzen in der Schwangerschaft


In einer Schwangerschaft ist der weibliche Körper solch tiefgreifenden Veränderungen ausgesetzt, wie in keinem anderen Lebensabschnitt einer Frau. Der Körper stellt sich also von vornherein auf die kommende Herausforderung ein und stellt somit die Hormone um.


Nicht selten plagen daher werdende Mütter über starke Kopfschmerzen. Dies rührt zum einen daher, dass das Baby vom mütterlichen Stoffwechsel mit Nährstoffen versorgt wird - um zu wachsen. Somit wird durch das Blut der Mutter, der Blutzucker zur Plazenta zum Fötus geführt und dies kann ebenfalls zu Kopfschmerzen führen.




Weitere Ursachen können sein:


  • Hormonumstellung

  • Falsche Ernährung

  • Stress

  • Verzicht auf Koffein oder andere Genussmittel

  • Niedriger Blutdruck

  • Niedriger Blutzuckerspiegel

  • Nacken- und Rückenverspannungen

  • Eisenmangel oder Magnesiummangel



Ebenfalls kann man jedoch präventiv dagegen vorgehen und die richtigen Maßnahmen ergreifen:


  • Ausreichend Trinken

  • Bewegung: Sport, Yoga, Pilates, Spazieren, moderates Krafttraining, Schwangerschaftsgymnastik

  • Stress vermeiden

  • Massagen (welche während der Schwangerschaft geeignet sind - vorher Beraten lassen)

  • Angemessenes Rückentraining

  • Mehrmals kleinere Mahlzeiten (hält den Blutzuckerspiegel stabil)



Weitere Maßnahmen können ebenfalls sein:

  • Massagen

  • Akupressur

  • Ätherische Öle (Kamille, Zitrone, Ingwer, Lavendel, Pfefferminz)

  • Kalter oder warmer Waschlappen auf die Stirn







 

34 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen